Nachhaltigkeit - aus Liebe zur Umwelt !

Als professioneller Ballonanbieter habe ich mich entschieden, das Steigenlassen von Heliumballons aus Tier- und  Umweltschutzgründen nicht länger anzubieten. Ich bitte Sie von ganzem Herzen, diese Entscheidung zu unterstützen und meine mit Helium gefüllten Ballons nicht aufsteigen zu lassen, um die Natur nicht weiterhin mit unnötigem Material zu belasten.

Dieses ist eine gut überlegte Entscheidung und für mich selbstverständlich mit großen Umsatzeinbußen verbunden. Ich sehe es jedoch als Chance für die kreative Ballondeko-Branche, um den aktuellen und oft  irreführenden Negativmeldungen über Ballons entgegenzuwirken. Ballons zur Dekoration sind ganz wunderbar und können im Anschluß an Feier oder Event hervorragend entsorgt werden. Eine Ballondekoration hinterlässt sehr wenig "Müll-Volumen" - wenn ersteinmal "die Luft raus ist". Latexballons bestehen zu 100% aus Naturkautschuk und sind kompostierbar. Allerdings dauert dieser Vorgang mehrere Jahre und so sollten sie - trotz ihrer "Natürlichkeit" - in dieser Zeit nicht in der Umwelt liegen oder schwimmen. Es ist ein bisschen wie eine Zeitung … sie wird sich irgendwann zersetzen, aber man möchte sie in dieser Zeit trotzdem nicht im Garten liegen haben.

Ich weiß und habe sehr oft miterlebt, wie wunderschön es ist, Ballons aufsteigen zu lassen. Aber ich denke, diese - wirklich sehr, sehr kurzen - romantischen Momente sind für die Zukunft nicht mehr vertretbar.

Bereits seit sehr vielen Jahren ist das Steigenlassen von Ballons mit Wunderkerzen und LED´s gesetzlich verboten, aber immer noch fliegen an jedem Wochenende 1000e von Ballons mit diesen Details. Dieses Verbot wird einfach ignoriert. Die Metallstäbe der Wunderkerzen und die LED´s werden sich niemals zersetzen.  Zudem sinken die Ballons ab - irgendwo - im Wald, in den Flüssen und Seen, im Zoo, auf dem Acker, … nicht auszudenken, wenn Ballons mit Wunderkerzen in einem heißem Sommer wie dem vergangenen über einer trockenen Region nicht richtig aufsteigen und noch funkelnd hinunterfallen.

Bitte nutzen Sie Ballongas möglichst nur aus Mehrwegflaschen von einem Gasehändler und nicht aus den kleinen "Supermarktbehältern", die nur schwer entsorgt werden können. Entscheiden Sie sich für Ballonideen, die Ihre Feier schmücken + bereichern und im Anschluss optimal recycelt werden können. Ordern Sie bei lokalen Händlern, die "für einige Ballons" keine unverhältnismäßig weiten Anfahrten haben. Wir sind bundesweit vernetzt und können sehr, sehr gern Kollegen in nahezu jeder Region vermitteln.

Ich würde mich so freuen, wenn ich Sie für dieses Thema, das mir wirklich sehr am Herzen liegt, sensibilisieren kann, denn:
Ballons sind einfach phantastisch und verdienen die derzeitige Negativkampagne nicht !
Quelle: www.bapiaonline.com
Die professionelle Ballonbranche reagiert vermehrt mit weltweiten Statements und diverse Ballonanbieter unterstützen genau diese Entscheidung.

Ebenso wie immer mehr Locations und ganze Gemeinden, die das Steigenlassen von Ballons untersagen und um Rücksicht für Ihre Umgebung bitten. Zudem Ballons, die mit Ihren Schnüren "aus Versehen" in  Bäumen oder an historischen Gebäuden hängen bleiben, über die Zeit auch wirklich nicht schön anzusehen sind. Oft verbleiben sie dort für viele Jahre, da ein Entsorgen an manchen Orten leider kaum möglich ist.

Lieben Dank für´s "drüber nachdenken" und Euer Verständnis !

Links zum Thema
www.peba.com.au
www.theballooncouncil.org

Mobiler Dekoservice.
Flexible Deko- und Lieferzeiten.
Keine festen Öffnungszeiten.



Copyright © 2018  |  Peggy Prassol
Alle Bilder + Texte sind MEINE Bilder + Texte.